JavaScript-Hinweis: Bitte aktivieren sie JavaScript in Ihrem Browser um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können.

Deutsch-Russisches Friedenswerk e.V.

deutsches Herz trifft russische Seele

Visum

 

Als Verein, der sich das Ziel gesetzt hat, einen Beitrag zur Völkerverständigung zwischen Deutschen und Russen zu leisten, ist es uns ein großes Anliegen, das Knüpfen von persönlichen Kontakten unserer Mitglieder und Unterstützer nach Rußland - und im Besonderen in die Oblast Kaliningrad - zu unterstützen. Für eine Reise nach Rußland, und damit auch in die Oblast Kaliningrad/Königsberger Gebiet, benötigen deutsche Staatsbürger, aber auch viele andere, ein Visum.

Das Deutsch-Russische Friedenswerk e.V. ist beim Russischen Konsulat registriert, so daß wir  für unsere Mitglieder und Förderer alle Tätigkeiten rund um die Visabeschaffung erledigen können. Es ist damit kein persönliches Vorsprechen beim Konsulat nötig, es müssen lediglich die erforderlichen Unterlagen bei uns eingereicht werden, alles Weitere erledigen wir. Wir überprüfen schon vor Abgabe der Unterlagen alle Angaben auf Vollständigkeit und übernehmen auch alle Gänge zum Konsulat.

Bitte beachten Sie, daß das Konsulat für die Bearbeitung der Visaanträge feste Bearbeitungszeiten festlegt, die von uns auch nicht beeinflußt werden können. Daher raten wir zu einer rechtzeitigen Beantragung Ihres Visums. So sollten alle notwendigen Unterlagen spätestens 3 Wochen vor dem beabsichtigten Reisetermin bei uns vorliegen.

Welche Visa können beantragt werden?

Es gibt verschiedene Arten von Visa, welche auch mit unterschiedlichen Voraussetzungen beantragt werden können:

3 Monats-Visum

Wer bisher noch nie nach Rußland gereist ist, oder aber eine Rußlandreise nicht mit einem Einreisestempel in seinem Reisepaß nachweisen kann, kann im ersten Schritt ein Visum mit einer Geltungsdauer von 3 Monaten beantragen. Dieses Visum kann entweder für eine Einreise oder aber für zwei Einreisen beantragt werden.

Jahresvisum

Wer schon einen russischen Einreisestempel aus den letzten 12 Monaten in seinem Reisepaß hat, kann ein Visum mit einer Geltungsdauer von einem Jahr, beantragen. Dieses Visum berechtig zur mehrfachen Einreise, wobei die Aufenthaltsdauer von insgesamt 90 Tagen pro Halbjahr nicht überschritten werden darf.

3-Jahresvisum

Voraussetzung für die Beantragung eins für 3 Jahre gültigen Visum ist der Nachweis, daß man schon zwei mal ein Jahresvisum erhalten und genutzt hatte. Die erlaubte Aufenthaltsdauer beträgt 90 Tage pro Halbjahr.

5-Jahresvisum

Voraussetzung für die Beantragung eines für 5 Jahre gültigen Visum ist der Nachweis, daß man ein 3-Jahresvisum erhalten und genutzt hatte. Die erlaubte Aufenthaltsdauer beträgt 90 Tage pro Halbjahr.

Ablauf der Visabeantragung

Um den Antrag für das Visum erstellen zu können, benötigen wir vor ab einige Angaben und persönliche Daten und eine Kopie des Reisepasses. Dafür haben wir ein eigenes Formular eingerichtet, welches einfach auszufüllen ist. Die Reisepaßkopie kann als Foto oder als PDF-Dokument in das Formular geladen werden.

Aus diesen Angaben erstellen wir den Visaantrag und senden diesen als E-Mail zur Unterschrift zurück. Erst nach Erhalt und Unterschrift des Visaantrages sind die benötigten Unterlagen per Post an uns zu senden.

Welche Unterlagen werden benötigt?

Reisepaß

Der Reisepaß des Antragstellers im Original

  • muß mindestens drei Monate über die beantragte Visadauer hinaus gültig sein
  • muß mindestens über zwei gegenüberliegende freie Seiten verfügen
  • muß in einem einwandfreien Zustand sein, beschädigte Reisepässe können abgelehnt werden
  • ist bereits ein Visum aus der Vergangenheit mit einem Einreisestempel in einem anderen, nicht mehr gültigen Reisepaß vorhanden, so ist von diesem Visum eine Kopie oder der ungültige Reisepaß als Nachweis einzureichen

Paßfoto

Benötigt wird ein biometrisches Paßbild. Das Paßbild kann mit einem Klebestift - beschädigungslos - auf dem Visaantrag aufgeklebt werden.

Visaantrag

Den von uns im PDF-Format erhaltenen Visaantrag ausgedruckt und mit Angabe des Datums unterschreiben. Achtung: Der Visaantrag darf handschriftlich NICHT mehr geändert werden. Sollten sich Fehler eingeschlichen haben, bitten wir um kurzfristige Mitteilung, wir werden den Fehler umgehend beheben und ein neues Antragsformular zur Verfügung stellen.

Auslands-Reisekrankenversicherung

Aktuelle Versicherungsbestätigung durch die Gesellschaft für den beabsichtigten Reisezeitraum. Wichtig ist, daß aus der Versicherungsbstätigung auch die Geltung der Versicherung für die Russische Föderation hervor geht. Die Bestätigung darf bei Einreichung der Unterlagen nicht älter als 3 Monate sein.

Wenn noch keine Auslands-Reisekrankenversicherung vorhanden ist, kann eine solche über diesen Link einfach beantragt werden: Auslands-Reisekrankenversicherung beantragen

Einkommensnachweis

Zum Nachweis der Rückkehrwilligkeit wird ein aktueller Einkommensnachweis verlangt. Dieser kann mit einer der folgenden Möglichkeiten erbracht werden:

  • Kopie einer aktuellen Lohn-, Gehalts- oder Rentenbescheinigung
  • Eine Bestätigung des Beschäftigungsverhältnisses durch den Arbeitgeber mit der Angabe der Position und des Brutto-Einkommens
  • Kopie der Gewerbeanmeldung bzw. des Handelsregisterauszuges (Selbständige)
  • Nachweis über Wohneigentum
  • aktueller Kontoauszug mit einem Guthaben von mindestens 1.000,00 €

Kinder und Jugendliche

  • Kopie der Geburtsurkunde des Kindes
  • Kopie der Reisepässe beider Elternteile bzw. Erziehungsberechtigten
  • Einkommensnachweis eines Elternteiles für die letzten 3 Monate
  • Für Schüler über 12 Jahren: aktuelle Schulbescheinigung